Ehrenmitglieder

 

Heinrich Fischer

Als Initiator zur Gründung des Vereins wurde der Schulrektor Heinrich Fischer zum Ehrenmitglied ernannt. 2003 verstarb unser Ehrenmitglied.

 

Schwester Gislara Götz

Bei unserer Anschaffung der original fränkischen Tracht 1987 zeigten Schwester Gislara und Schwester Juliane eine besondere Einsatzbereitschaft. In mühevoller Kleinarbeit schneiderten und bestickten sie beispielsweise die aufwendigen Hosenträger. 2008 verstarb Schwester Gislara.

 

Franz Hübner

Anlässlich seines 90. Geburtstages wurde Franz Hübner als der älteste Musiker 1991 zum Ehrenmitglied ernannt; leider verstarb er nur wenige Wochen später.

 

Franziska Jäger

Als Frau unseres ehem. Vorstandes Josef Jäger übernahm auch sie viele Aufgaben und Arbeiten im Verein und war immer mit voller Einsatzbereitschaft dabei. Hierfür wurde sie 1994 zum Ehrenmitglied ernannt. Bis ins hohe Alter besuchte sie unsere Auftritte und genoss ihre Musik. Sie verstarb 2000.

 

Werner Jäger

Werner Jäger hatte den Mut, mit 23 Jahren eine Kapelle zu übernehmen, die nach dem überraschenden Tod ihres ersten Dirigenten Kaspar Hohner 1971 noch in den Kinderschuhen steckte. Neben der Dirigentenaufgabe bildete Werner Jäger gleichzeitig Jugendliche am jeweiligen Instrument aus. Durch die Tanzmusik "vorbelastet", drückte er der Kapelle schon bald seinen "musikalischen Stempel" auf. Die Auswahl aktueller Musikstücke, Einsatz von Elektro-Instrumenten neben den Blasinstrumenten und der Aufbau von mehreren Sängern machte aus seinem Orchester das, was es heute ist: Eine Kapelle, die bei den verschiedensten Festen für Stimmung sorgt, gleichzeitig aber Konzertmusik nicht außen vor lässt.
Aus gesundheitlichen Gründen gab er 2004 sein Dirigentenamt ab, unterstützte aber den Verein weiterhin z.B. in der Theorieausbildung unserer Jungmusiker.
2004 wurde er für seinen langjährigen Dienst und seiner Leistungen zum Ehrendirigenten ernannt.
2011 mussten wir seinen zu frühen Tod bedauern. Durch seine starke Prägung des Vereins lebt sein Werk jedoch weiter.

 

Pfarrer Johannes Linnemann

Als Initiator zur Gründung des Vereins wurde Herr Pfarrer Linnemann 1979 zum Ehrenmitglied ernannt. Er verstarb 1989.

 

Pfarrer Georg Lohneiß

Pfarrer Georg Lohneiß war über Jahrzehnte der örtliche Seelsorger. Wegen der guten Zusammenarbeit, der Unterstützung und seine Schirmherrschaft am Bundesbezirksmusikfest zum 25-jährigen Bestehen des Vereins wurde er 1995 zum Ehrenmitglied ernannt. Obwohl er heute nicht mehr in Trunstadt tätig ist, besteht immer noch enger Kontakt zu unserem Ehrenmitglied.

 

Hans Nörpel

Hans Nörpel unterstützte uns durch ständige Arbeitsbereitschaft. Besonders unterstützte er uns als Gemeinderat und beim Ausbau unseres Musikraumes. Deshalb wurde er 1985 zum Ehrenmitglied ernannt. 1998 verstarb unser Ehrenmitglied Hans Nörpel.

 

Christl Römmelt

Christine "Christl" Römmelt ist Gründungsmitglied der im Jahre 1970 gegründeten Kapelle. Sie unterstützte ihren Mann während seiner 10-jähringen Amtszeit als erster Vorsitzender des Vereins und fungierte als Noten- und Kleiderwart. Christine und Heinz Römmelt organisierten Feste wie die Stückbrunner Kerwa und das Weinfest in Trunstadt. Ebenfalls übernahmen beide federführend die Planungen für die alljährliche Musikerweihnachtsfeier. Sie arbeiteten die Programme für die alljährlichen Musikerausflüge aus und repräsentierten den Verein nach innen und außen. Das Ehepaar Römmelt hat für die Probleme seiner Mitglieder stets ein offenes Ohr und ist für alle Beteiligten guter Ansprechpartner. In großer Dankbarkeit erkennen wir das Engagement von Christine und Heinz Römmelt an und freuen uns auf viele weitere Jahre des aktiven Musizierens. Die „Fränkische Blaskapelle Trunstadt e.V.“ ist stolz auf die gemeisterten Herausforderungen und bedankt sich für die langjährige Treue zum Verein.

 

Heinz Römmelt

Heinz Römmelt ist seit dem Jahre 1982 Mitglied des Vereines. Aktuell ist er als Ausschussmitglied tätig. Im Jahre 2004 übernahm Heinz Römmelt den Posten des 1. Vorsitzenden des Vereines, bereits davor hatte er das Amt des Schriftführers inne. Heinz Römmelt übernahm die Rolle des 1. Vorsitzenden hervorragend und führte den Verein 10 Jahre mit vollem Engagement und Leidenschaft. Christine und Heinz Römmelt organisierten Feste wie die Stückbrunner Kerwa und das Weinfest in Trunstadt. Ebenfalls übernahmen beide federführend die Planungen für die alljährliche Musikerweihnachtsfeier. Sie arbeiteten die Programme für die alljährlichen Musikerausflüge aus und repräsentierten den Verein nach innen und außen. Das Ehepaar Römmelt hat für die Probleme seiner Mitglieder stets ein offenes Ohr und ist für alle Beteiligten guter Ansprechpartner. In großer Dankbarkeit erkennen wir das Engagement von Christine und Heinz Römmelt an und freuen uns auf viele weitere Jahre des aktiven Musizierens. Die „Fränkische Blaskapelle Trunstadt e.V.“ ist stolz auf die gemeisterten Herausforderungen und bedankt sich für die langjährige Treue zum Verein.

 

Schwester Juliane Rosenwirt

Bei unserer Anschaffung der original fränkischen Tracht 1987 zeigten Schwester Juliane und Schwester Gislara eine besondere Einsatzbereitschaft. In mühevoller Kleinarbeit schneiderten und bestickten sie beispielsweise die aufwendigen Hosenträger. Das Design der Hosenträger wurde von Schweser Juliane entworfen. 1992 verstarb sie.

 

Hans Schmitt

Als Initiator zur Gründung des Vereins wurde Hans Schmitt 1979 zum Ehrenmitglied ernannt. In seiner langjährigen Funktion als 1. Bürgermeister unterstützte er darüber hinaus den Verein unter anderem als Schirmherr zur Feier unserem 20-jährigen Bestehen. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit. Nach langjähriger Krankheit verstarb Hans im Jahre 2017.

 

Ruth Schwarz

Von Anfang an dabei, organisierte Ruth Schwarz unsere Veranstaltungen und war in diversen Festausschüssen. Durch ihr besonderes Engagement trug sie dadurch maßgeblich zum Erfolg bei. Ihre Ideen und Ansätze prägen auch noch unsere aktuellen Veranstaltungen.
Selbst passives Mitglied, brachte sie mit ihren Söhnen zwei Musiker in den Verein. Daher galt und gilt sie heute noch als "Mutter des Vereins".
2013 verstarb unser Ehrenmitglied Ruth nach längerer Krankheit.

 

Ernst Wagner

Ernst Wagner begann 1974 als Tuba-Bläser in der Jugendblaskapelle Trunstadt. Bereits ein Jahr später wurde er 2. Vorsitzender des Vereins. Im Anschluss, 1978, agierte er bis 2004, also 26 Jahre ununterbrochen als 1. Vorsitzender!
Darüber hinaus unterstützte er den Verein als Gemeinderat und als stellvertretender Kreisvorsitzender im Nordbayrischen Musikbund. Er war federführend, als der Musikverein dem NBMB beitrat, bei der Umbenennung des Vereinsnamens und Eintragung ins Vereinsregister; bei der Organisation der Ausbildung von Nachwuchsmusikern und bei der Durchführung vergangener Musikfeste. Er rief die heute so beliebte Stückbrunner Kirchweih und das Trunstadter Weinfest ins Leben und organisierte den Bau des Vereinsraumes im Trunstadter Schloß. Gleichzeitig polierte er die Optik der Kapelle auf, indem er eine original fränkische Tracht für die Musiker anschaffen ließ.
Auch heute nach Beendigung seiner Funktionärstätigkeiten unterstützt er den Verein u.a. durch Arbeitsdienste.
2004 wurde er für seine über 30-jährige Vorstandstätigkeit zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Hilde Wagner

Da ihr Mann Ernst 26 Jahre 1. Vorsitzender unseres Vereins war, fielen auch viele Aufgaben und Entbehrungen auf Hilde Wagner. Unter anderem als Mitglied in zahlreichen Festausschüssen organisierte sie unsere Vereinsfeste. Ihre Ideen und Ansätze prägen auch noch unsere aktuellen Veranstaltungen.
Zusammen mit ihren Mann Ernst wurde sie 2004 für ihr außerordentliches Engagement zum Ehrenmitglied ernannt.

Buchungskontakt

Trunstadter Musikanten

Cent-Hoheneich-Str. 20

96191 Trunstadt

09503/4416
(Peter Winkler)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael Zirr